veröffentlicht am in Blogbeiträge von

Stethoskop kaufen leicht gemacht: 7 Tipps

 

Beim Stethoskop kaufen können viele Fehler gemacht werden.Stethoskop Kaufen - 7 Tipps Infografik mit Kurzbeschreibung

Doch dasselbe begleitet einen durch den gesamten Berufsalltag.

Im folgenden erfahren sie sieben Tipps um diese Fehler zu vermeiden.

 

1. Klangqualität beachten

 

Stethoskope bieten viele verschiedene Klangqualitäten.

Eine höhere Qualität schlägt sich natürlich auch im Preis nieder.

Kaufen sie nur eine so hohe Qualität wie sie auch benötigen.

Das Littmann Master Cardiology bietet zum Beispiel die beste Klangqualität.

Als Notfallsanitäter oder Krankenpfleger ist es jedoch nicht unbedingt notwendig hier über 200 Euro zu investieren.

Hier empfiehlt sich eher das Littmann Classic 3.

Dieser Tip gilt natürlich auch für alle anderen Stethoskop Marken.

 

 

2. Passende Ohroliven

 

Ohrolive eines StethoskopesNichts ist schlimmer als nach dem Stethoskop kaufen festzustellen, dass die Ohren schmerzen.

Grund dafür sind meist nichtpassende Ohroliven.

Um dem vorzubeugen sollten sie ein Stethoskop kaufen, welches austauschbare Ohroliven beinhaltet.

Sollten die Ohroliven beim anprobieren Schmerzen –> sofort zurückschicken.

 

 

3. Schalldichte Ohroliven

 

Neben schmerzfreier Anwendung sollten die Ohroliven auch möglichst schalldicht sein.

Vor allem in der Notfallmedizin treten häufig Störgeräusche, wie ein laufender Motor oder sich unterhaltende Kollegen auf.

Hier gilt es beim Stethoskopkauf auf möglichst abdichtende Ohroliven zu achten.

 

 

4. Schlauchmaterial

Littmann Stethoskop im Hintergrund

Ein latexfreier Schlauch ist in der heutigen Zeit ein muss.

Es gibt genügend Patienten mit Latexallergien, welche es ihnen danken werden.

Desweiteren sollte der Schlauch beständig gegen Öle und Alkohol sein.

Ist dies nicht gegeben wird der Schlauch bei regelmäßiger Desinfektion schnell spröde und rissig.

Dies tritt vor allem bei minderwertigen Stethoskopen häufig auf.

 

 

5. Einzel- oder Doppelschlauchsystem

 

Ein Doppelschlauchsystem soll theoretisch einen Stereosound ermöglichen.

Der Schall soll durch die Schläuche einzeln zu den Ohren transportiert werden.

Beweise gibt es dafür bis jetzt jedoch keine.

Den der Schall wird sowieso zuerst über das Bruststück als Monosound aufgenommen und dann erst geteilt.

Ein Doppelschlauchsystem bietet darüber hinaus den Nachteil der erschwerten Desinfektion zwischen den zwei Schläuchen.

Wir empfehlen klar ein Einzelschlauchsystem.

 

 

6. Doppel- oder Einzelkopfbruststück

 

Stethoskop Bruststück mit BuchBei dem Doppelkopfbruststück kann die Trichterseite zum abhören von niedrigfrequenten Tönen verwendet werden.

Dies ist vor allem bei der Beurteilung von Herztönen in der Kardiologie von Bedeutung.

Die Membranseite wird logischerweise dann zum auskultieren von hochfrequenten Tönen verwendet.

Littmann Stethoskope sind hier ein Sonderfall.

Sie haben die sogenannte Dual-Frequency-Technik verbaut.

Dadurch werden hoch- und niedrigfrequente Töne durch den Anpressdruck gesondert auskultiert.

Die zweite Seite dient dann zum abhören von Kindern.

Für alle Situationen gerüstet ist man mit einem Doppelkopfbruststück eines Littmann Stethoskopes.

Das Modell mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis ist hier das Littmann Classic 3.

Doch je nach Einsatzgebiet eignen sich natürlich auch Einzelkopfbruststücke.

 

 

7. Garantie

 

Schild mit HakenStethoskope bieten meist nur die Standardgarantie von zwei Jahren.

Anders ist dies bei den teureren Littmann Stethoskopen.

Das Littmann Master Cardiology bietet unglaubliche sieben Jahre Herstellergarantie.

Wenn sie ein Stethoskop kaufen welches sie häufig benutzen und auch nicht sehr pfleglich damit umgehen, lohnt sich diese lange Garantie auf jeden Fall.

 

 

 


Beitrag Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Ein Kommentar

  • dasheilwunder

    17.08.2019, 14:30 Uhr

    Hey toller Beitrag 😀 Super gegliedert und hilft aufjedenfall falls man ein Stethoskop kaufen will. Echt super gemacht, gerne mehr! Liebe Grüsse!